Sie sind hier:

SYNCOS MES wird das Gütesiegel „SOFTWARE MADE IN GERMANY“ verliehen

|   Unternehmen
von links: Dr. Oliver Grün und Sascha Heinzemann

Der MES-Lösungsanbieter SYNCOS ist auf der diesjährigen CeBIT vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) mit dem Gütesiegel „Software Made in Germany“ ausgezeichnet worden.

Der MES-Lösungsanbieter SYNCOS, Schwelm, ist auf der diesjährigen CeBIT vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) mit dem Gütesiegel „Software Made in Germany“ ausgezeichnet worden.

Dr. Oliver Grün, BITMi-Präsident und Vorstand der GRÜN Software AG, überreichte das Gütesiegel im Rahmen einer Abendveranstaltung in Hannover an die SYNCOS GmbH, Herrn Sascha Heinzemann, Director Sales. 

Die MES-Software von SYNCOS zeichnet sich laut Grün vor allem durch Anwenderfreundlichkeit, Flexibilität, ein durchdachtes Design und Kosteneffizienz aus. Zudem wird die MES-Lösung von einem kompetenten Kundenservice flankiert und hat sich bereits erfolgreich in der Praxis bewährt.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. verleiht das Gütesiegel ‚Software Made in Germany’, um die Qualität deutscher Softwareprodukte zu unterstreichen“, heißt es in der Laudatio des BITMi-Präsidenten. „Syncos vereint alle Eigenschaften, die eine erfolgreiche Software auch international benötigt.“

Mit SYNCOS MES lassen sich die Fertigungsprozesse im Unternehmen noch transparenter und effizienter gestalten, dass neben den Kundenanforderungen, die präventive Qualitätssicherung und Fehlerfreiheit in der Produktion weiter verbessert wird. Diese Zielsetzungen werden z.B. durch Funktionen wie Echtzeitüberwachung mittels Prozessdatenerfassung, Material- und Prozess-Traceability, Complaint Management, Workflow- und Eskalationsmanagement, sowie die integrierten OLAP-Analysen, optimal unterstützt.

„Wir freuen uns sehr über die Verleihung des BITMi-Gütesiegels“, betont Herr Heinzemann. „Die Auszeichnung „Software Made in Germany“ bestätigt unsere gute Positionierung in Deutschland. Wir wollen diese in 2012 weiter ausbauen und hierzu neue Märkte erschließen“.

Zurück