Sie sind hier:

Auf der weltgrößten Industriemesse erobert innotec neue Märkte

Erstellt von Westfalenpost | |   Unternehmen
Nicolas Köster im Gespräch mit Jürgen Köder (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung- agentur Ennepe-Ruhr)

innotec Systemtechnik, Schwelm den 10. April 2013

Nicolas Köster (Foto) produziert druckreife Statements quasi am Fließband. Kein Wunder, der Marketingfachmann der Firma innotec Systemtechnik kann ja auch eine Erfolgsgeschichte erzählen. In wenigen Jahren konnte die Softwareschmiede auf dem Eisenwerkgelände ihre Mitarbeiterzahl verdoppeln – auf heute 45. Traditionsbewusst und weltoffen – beides Stärken des Unternehmens, das die Hannover Messe nutzt, um neue Möglichkeiten und Märkte zu erschließen.

Und was macht innotec?

Qualitätsoptimierung in Fertigung und Produktion – anders gesagt: programmierten Erfolg verkaufen. Indem man es schafft, u.a. Energie und Material zu sparen und Kosten zu senken. Ein Beispiel von vielen: „Wenn in der Produktion etwas schief läuft, kann unser Programm dem Schichtführer eine Störungsmeldung auf das Handy schicken.“ Die Erfassung von Maschinendaten geht sogar so weit, dass Programme exakt sagen können, wie viel Energie man braucht, um eine Schraube zu produzieren oder wann genau es sich lohnt, eine Maschine hochzufahren (Stichwort:  automatisches Lastmanagement / Peak shaving).

Zurück